KAQUN-Therapie

Die KAQUN-Therapie ist eine Sauerstoff-Therapie mit KAQUN-Wasser. Dieses Wasser stellt einen absolut einzigartigen Fortschritt in der Wassertechnologie dar: Denn es ermöglicht durch ein ein spezielles Aufbereitungsverfahren eine stärkere Aufnahme von Sauerstoff durch den Körper. Die KAQUN-Technologie wandelt gelösten Sauerstoff ohne Verwendung von Chemikalien oder künstlichen Zusätzen in eine stabilisierte Form um. KAQUN-Wasser ist das einzige derzeit bekannte Wasser, das mehr als zehn Jahre hinsichtlich seiner Wirkweise klinischer Forschung unterzogen wurde.

Das Einzigartige an KAQUN

  • Der hohe Sauerstoffgehalt von KAQUN-Wasser kommt aus dem Wasser selbst, nicht von einer externen Quelle. Es werden keine Chemikalien oder künstlichen Zusätze verwendet.
  • Es wurde festgestellt, dass KAQUN-Wasser den Sauerstoffgehalt des Gewebes erhöht und die Hypoxie verringert (unveröffentlichte Daten).
  • KAQUN-Wasser gibt es in 3 verschiedenen Formen: als entspannendes KAQUN-Bad, als KAQUN-Trinkwasser in Flaschen und als kosmetische KAQUN-Gel.
  • KAQUN-Wasser ist das einzige derzeit bekannte Wasser, das sowohl in Flaschen als auch als Bad mit wissenschaftlich nachgewiesenen Wirksamkeit erhältlich ist.

KAQUN-Bäder und ihr Nutzen

  • Unterstützen das Immunsystem
  • Der Aufenthalt in der KAQUN-Wanne reduziert die Hypoxie (Sauerstoff-Unterversorgung).
  • Entspannen und geben dem Körper Energie
  • Badedauer: 50 Minuten
  • Temperatur: 37 – 38 ° C
  • Wasser-pH-Wert: erhöht
  • Fühlt sich seidig und weich an
  • Jede Wanne wird frisch für den Badenden befüllt

Wirkweise:

Die Sauerstoffversorgung des Körpers nimmt während der Entstehung von Krankheiten und mit dem Alter ab, das Gewebe übersäuert und dessen Regenerationsfähigkeit verlangsamt sich. Wasser ist nicht nur eines der wichtigsten Elemente unseres Körpers, sondern ist ein wesentlich älteres Element als Luft. Badewasser und Heilwasser enthalten 0,3% gelösten Sauerstoff. Das KAQUN-Sauerstoffwasser speichert gelösten Sauerstoff (16-18 mg / l), der stabil und nicht sprudelnd ist und sich nicht verflüchtigt. Das Leitungswasser gelangt nach mehrfacher Filterung und Enthärtung in die Badewanne. Im wohltuenden Wasser bei Körpertemperatur öffnen sich die Poren der Haut, das Wasser gelangt durch die Kapillarvenen der Haut in die Blutbahn. Während des Bades wirkt sich die Auftriebskraft des Wassers positiv auf die Muskeln und Gelenke aus und wirkt entspannend und beruhigend auf den gesamten Körper.

Bei einem Bad gelangt so viel Sauerstoff in den Körper, der selbst bei sportlicher Betätigung oder erhöhter Atmung nicht erreicht werden kann. Im Körper findet eine pH-Verschiebung (von sauer zu basisch) statt, die den normalen Zellenergie-Prozess in Gang setzt.

Vor einem KAQUN-Bad werden immer der Sauerstoffgehalt im Blut und der Blutdruck der Kunden gemessen. Je nach Ergebnis gibt es eine individuelle Empfehlung eines Kaqun-Arztes hinsichtlich der Menge an Bädern.Der Einsatz von KAQUN-Wasser und KAQUN-Bädern ersetzt nicht die herkömmlich verordnete medizinische Behandlung!

Erkrankungen, die mit einer Hypoxie (Sauerstoff-Unterversorgung) einhergehen:

  • Lungenerkrankungen (COPD), Emphysem, Bronchitis, Lungenentzündung und Lungenödem
  • Herzfehler
  • Fettleber
  • Nierenhypoxie
  • Anämie (eine geringe Anzahl von roten Blutkörperchen, die Sauerstoff transportieren)
  • Apnoe
  • Zerebrale Hypoxie
  • Hautkrankheiten
  • Tumorerkrankung